Schreiben? Einfach. Nur die Buchstaben in die richtige Reihenfolge bringen.

Literatur & Links

Einige Bücher, Quellen und Ideentrigger...
Bücher

Militärgeschichte (in deutscher Sprache)

  • Bayerisches Kriegsarchiv (Hg): Die Bayern im großen Kriege 1914-1918; Aufgrund der Kriegsakten dargestellt. München (Verlag d Bay. Kriegsarchivs), 1923
Lest und weint: eine Chronik der Vernichtung (...). --"Der Spiegelkasten", Seite 193
  • Bayerisches Kriegsarchiv (Hg): Das K. B. Reserve-Infanterie-Regiment Nr. 2. München (Verlag d. Bay. Kriegsarchivs), 1926
  • Bayerisches Kriegsarchiv (Hg): Das K. B. 1. Infanterie-Regiment König. München (Verlag d. Bay. Kriegsarchivs), 1922
  • Zoellner: Geschichte des K.B. 11. Infanterie-Regiments "von der Tann" 1805-1905. München (Lindauersche Buchhandlung), 1905
  • Unbek. Hg.: Die Schlacht bei Arras. München (Piper), 1918 -- Bildband mit 350 Fotos.
  • Hanns Obermayer: Mein Regiment im Krieg. An der Westfront 1914-1915. Tagebuchblätter eines Regiments-Adjutanten. München (Schnell), o.J.
  • Franz Behrmann, Walther Brandt: Die Osterschlacht bei Arras 1917 (2 Bd.).Berlin/Oldenburg (Stalling), 1929
  • Hoecker/Ompteda: Liller Kriegszeitung (Nr 1 - 40). Berlin/Leipzig/Wien (Vobach), 1915
  • Hoecker (Hg.): Liller Kriegszeitung. Vom Pfingsfest zur Weihnacht. Lille (Verlag der Liller Kriegszeitung), 1916
  • Rudolf Krafft: Glänzendes Elend. Eine offene Kritik der Verhältnisse unseres Offizierskorps. Stuttgart (Lutz), 1895
Sonst gab es Unbrauchbares aus der soziohistoriographischen Ecke, mit Titeln wie Schlachtfelder: Codierung von Gewalt im medialen Wandel. -- "Der Spiegelkasten", Seite 143
Nun, nicht ganz -- hier auch neuere und sehr brauchbare Quellen (zumindest in jüngerer Zeit zusammengestellt):
  • Bernd Ulrich/Benjamin Ziemann (Hg.): Frontalltag im Ersten Weltkrieg. Essen (Klartext), 2008
  • Nigel Thomas: Die deutsche Armee im 1. Weltkrieg 1915-1917. Königswinter (Siegler), 2007 -- Übersetzung eines Titels aus dem englischen Opsrey-Verlag
  • Peter Walther (Hg.): Endzeit Europa. Ein kollektives Tagebuch deutschsprachiger Schriftsteller, Künstler und Gelehrter im Ersten Weltkrieg. Göttingen (Wallstein), 2008
  • Christine Brocks: Die bunte Welt des Krieges. Bildpostkarten aus dem Ersten Weltkrieg 1914-1918. Essen (Klartext), 2008
  • Thomas Flemming, Ulf Heinrich: Grüße aus dem Schützengraben. Berlin (be.bra), 2004
  • Hermann Rumschöttel: Das bayerische Offizierskorps 1866-1914. Berlin (Ducnker & Humblot), 1973
  • Ernst Ritter von Brunner: Kriegstagebuch 1914-1918. Norderstedt (Books on Demand), 2010 -- Brunner war Regimentskommandeur im R.I.R 2
  • Gerhard Hirschfeld, Gerd Krumeich, Irina Renz (Hg.): Enzyklopädie Erster Weltkrieg. Paderborn u.a. (Schöningh), 2009
  • Thomas Weber: Hitlers erster Krieg. Berlin (Ullstein), 2011

Militärgeschichte (in englischer Sprache)

  • David Bilton: Images of War/The Germans at Arras. Barnsley (Pen & Sword), 2008
  • Peter Barton with Jeremy Banning: Vimy Ridge and Arras. Toronto (Dundurn Press), 2010
  • Stephen Bull: An Officer's Manual of the Western Front 1914-1918. London (Conway), 2008
Die Engländer hatten es überhaupt mit dem "Großen Krieg". (...) Uniformbilder, Waffen und Ausrüstung, Anatomien der Schlachtfelder und Offensiven, Stellungsbau, alte Offiziershandbücher, Dienstvorschriften (...). --"Der Spiegelkasten, Seite 143
  • Jack  Sheldon: The German Army on Vimy Ridge 1914-1917. Barnsley (Pen & Sword), 2008
  • Jack Sheldon, Nigel Cave: The Battle for Vimy Ridge 1917. Barnsley (Pen & Sword), 2007
  • Paul Reed: Walking Arras. Barnsley (Pen & Sword), 2007
  • Stephen Bull: World War I Trench Warfare (1 und 2). Oxford (Osprey), 2002
  • Mike Chappell: The British Army in World War I (2). Oxford (Osprey), 2005
  • Paddy Griffith: Fortifications of the Western Front 1914-18. Oxford (Osprey), 2004
  • Ian Sumner: The French Army 1914-18. Oxford (Osprey), 1995

Münchner Räterepublik

  • Gerhard Schmolze (Hg.): Revolution und Räterepublik in München 1918/19 in Augenzeugenberichten. Düsseldorf (Rauch), 1969
  • Michaela Karl: Die Münchner Räterepublik. Porträts einer Revolution. Düsseldorf (Patmos), 2008
  • Bernd Mollenhauer: Zwischen Monarchie und Münchner Freiheit. München (Hirschkäfer), 2010
  • Bernhard Grau: Kurt Eisner. Eine Biographie. München (C.H.Beck), 2001
  • Oskar Maria Graf: Wir sind Gefangene. Berlin (List), 2010
  • Ernst Toller: Eine Jugend in Deutschland. Reinbek (Rowohlt), 2009 -- und eine ganz neue, ausführlich kommentierte Ausgabe bei Reclam (Hg. Wolfgang Frühwald, Stuttgart 2011)

Jüdische Soldaten in der deutschen Armee

  • Michael Berger: Eisernes Kreuz und Davidstern. Berlin (trafo), 2006
  • Jacob Rosenthal: "Die Ehre des jüdischen Soldaten". Die Judenzählung im Ersten Weltkrieg und ihre Folgen. Frankfurt/New York (Campus), 2007
  • Militärgeschichtliches Forschungsamt Potsdam u.a.: Deutsche Jüdische Soldaten (Textband zur Ausstellung). Hamburg (Mittler), 1996

Berichte von Kriegsteilnehmern (Auswahl)

  • Edlef Köppen: Heeresbericht. Berlin (List), 2007
  • Gabriel Chevallier: Heldenangst. München (Nagel & Kimche), 2010 -- aus französischer Sicht
  • Julius Marx: Kriegstagebuch eines Juden. Zürich (Die Liga), 1939
  • Ernst Jünger: Kriegstagebuch 1914-1918. Stuttgart (Klett-Cotta), 2010. Von Jünger auch die "Stahlgewitter", die literarische Ausgestaltung der (in jeder Hinsicht) rohen Tagebücher.

Sonst noch...

  • Melissa Larner u.a. (Hg.): Krieg und Medizin. Göttingen (Wallstein), 2009
  • Rainer Rother (Hg.): Die letzten Tage der Menschheit. Bilder des Ersten Weltkrieges. Berlin (Ars Nicolai), 1994
  • V. S. Ramachandran: Phantoms in the Brain. Human Nature and the Architecture of the Mind. London (Harper), 2005
  • Pat Barker: Regeneration. London (Penguin), 2008 - Roman über den Psychiater William Rivers, der im Craicklockhart War Hospital die Dichter Siegfried Sassoon und Wilfred Owen behandelt.
  • Sebastian Faulks: Birdsong. London (Vintage), 1994. -- Deutsch unter dem Titel "Gesang vom großen Feuer". Etwas kitschig vielleicht & überkonstruiert nach meiner Meinung, aber in der Kriegsschilderung genau.
  • Ernst Weiß: Die Kunst des Erzählens. Frankfurt/M. (Suhrkamp), 1982 -- Sammlung von Essays, Rezensionen, Kurztexten; darunter der mit dem Titel "Das Unverlierbare", dem das Motto für den Spiegelkasten entnommen ist.
  • Ernst Weiß: (Ich-) Der Augenzeuge. Icking/München (Kreißelmaier), 1963
  • Atul Gawande: The Itch. In: The New Yorker, June 20, 2008, Seite 58 ff.
Links etc.

"Der Jüdische Student"

Für ihn hatte die Feldpost wieder einmal nur die Monatsschrift des Kartells Jüdischer Verbindungen gehabt (...). -- "Der Spiegelkasten", Seite 151
"Der Jüdische Student" erschien seit 1902 als erstes überregionales Verbandsorgan des 'Bundes Jüdischer Corporationen' (später KJV), um sich allen "Fragen des sozialen oder nationalen Lebens, sei es Litteratur oder Geschichte des jüdischen Stammes", zu widmen. Bei Compact Memory sind die kompletten Jahrgänge der Zeitschrift als PDF-Dokumente zu finden.

Photographie im Ersten Weltkrieg

Die Liliput war ein primitives Ding. -- "Der Spiegelkasten", Seite 80
Eine schöne Zusammenfassung über das Photographieren in den Schützengräben des Ersten Weltkrieges in diesem Spiegel-Artikel.

Suche nach Gefallenen/Vermissten/Kriegsgefangenen:

Das Internationale Rote Kreuz in Genf schickte mir auf meine Anfrage eine Listenabschrift, portofrei als Service de Prisonniers de Guerre. -- "Der Spiegelkasten", Seite 191
Die Karteien des Internationalen Roten Kreuzes (ICRC) in Genf sind für Recherchen zugänglich, allerdings gegen Gebühr.

Einige Archive

Diskussionsforen zum 1. Weltkrieg

Und in diesem großen englischen Forum konnte man aufsteigen, wenn man viel beitrug. Ich wollte mit meinen bis dahin zweiundzwanzig Posts ja nicht ewig corporal bleiben. -- "Der Spiegelkasten", Seite 143
Vergleichen Sie einmal die Aktivität und Zahl der Beiträge im Great War Forum mit diesem deutschsprachigen Diskussionsforum (Abt. Westfront).
Heute fand ich dies in den Papieren des Doktors (...), offenbar ein Ausriss aus einem Katalog von Krankheiten. -- "Der Spiegelkasten", Seite 221

Alle Diagnosen dieser Welt

Wenn sie hier nicht drinsteht, dann ist es (noch) keine Krankheit. Die Internationale statistische Klassifikation der Krankheiten und verwandter Gesundheitsprobleme (DIMDI) bzw. ICD-10 (amerikanische Version) hilft Ärzten, eine klare Diagnose zu stellen.

Arras, Veteranen, Schlachtfeldtourismus

Der Krieg war wenige Monate vorbei, da begannen Menschen die verlassenen und noch kaum geräumten Schlachtfelder zu bereisen; sogar einen Guide Michelin gab es dafür. Heute haben sich vor allem in Großbritannien eine Reihe von Reiseunternehmen auf solche Touren spezialisiert (z.B. War Research Society, Somme Battlefield Tours Ltd.)
Keiner, den ich kannte oder kennen wollte, machte Schlachtfeld-Touren (...). -- "Der Spiegelkasten, Seite 142
Arras, Schauplatz der "Osterschlacht von Arras" bzw. "Battle of Arras/Vimy Ridge", ist Ziel auch von kanadischen Veteranenverbänden, da dort kanadische Divisionen die Hauptlast des Angriffs im nördlichen Abschnitt trugen. Unter der Stadt kann man Teile des ausgedehnten Tunnelsystems besichtigen, das vor der Schlacht u.a. von neuseeländischen Mineuren angelegt wurde (Carriere Wellington). Der deutsche Anteil an diesem Thema kommt eigentlich nur in Form von Soldatenfriedhöfen vor.    
).http://www.icrc.org/web/forms/webforms.nsf/F_Archive?OpenForm&ParentUNID=FC2FA71E2991A657C12572E200322DD7