Man kann vom Dichten leben erst, wenn man längst krepiert ist. (Gustav Meyrink)

Syop’enhauŏ… wer ist das denn?

Bis­her doku­men­tier­te Schreib­wei­sen des Namens »Scho­pen­hau­er«, ent­deckt im Kata­log der Deut­schen Natio­nal­bi­blio­thek:

Scho­pen­hau­er, Arthur
Scho­pen­hau­er, Artur
Scho­pen­hau­er, Arturo
Šūpinhāwir, Ātūr
Syop’enhauŏ, …
Shōpenhauā, …
Šôpenhauer, Artûr
Scho­pen­hau­er, …
Šopenchauer, …
Šopenchauer, Artur
Sopen­chau­er, Arthu­ros
Šopengauėr, A.
Šopengauėr, Artur
Šopenhauer, Artur
Šopenhaueris, A.

Noch anzu­fü­gen: Schop­pen­hau­er (Goe­thes Schreib­art, zumin­dest zeit­wei­se).


Kommentare geschlossen.